Photo Exhibition // Hutong Nostalgia – Simon Zangger
project name

Photo Exhibition // Hutong Nostalgia – Simon Zangger

Simon Zangger präsentiert im Haus zur Ameise sein Projekt „Hutong Nostalgia“

description

13. Juni – 22. Juni 2019

Ansatzpunkt für das Projekt war die Einsicht, dass westliche Medien in der Behandlung von Lebensumständen, Wirtschaft, Politik und Kultur in China oft mit verallgemeinernden Unterstellungen arbeiten. Eine Vielzahl von zugereisten Fotografen haben zerstörte Wohnviertel und neuerrichtete Hochhäuser, Behelfshütten und Geisterstädte in China ebenso zum Klischee gemacht wie die abwechslungsreichen Schönheiten der chinesischen Landschaft. Sie suchen nach dem eindrucksvollen Motiv und sind bald wieder verschwunden.

Zangger entschied sich dafür, mit den Spuren und Zeichen der Verwandlungen von Chinas Hauptstadt vertrauter zu werden. Er machte sich dafür zum zeitweiligen Einwohner eines kleinen Viertels von Peking, dessen Bewohner im Sommer 2015 gezwungen wurden, ihre einfachen Bleiben zu verlassen, weil an deren Stelle moderne Hochhäuser entstehen sollen.

Simon Zangger, 1990, lebt und arbeitet in Zürich. Nach seinem Studium an der Hochschule der Künste in Luzern, begann er bei der Zürcher Branding Agentur allink als photo und film director zu arbeiten und eröffnete sein eigenes Studio. Nebenbei verfolgt er eigene fotografische Projekte und ist in Kultur und Musikkreisen als Porträtfotograf bekannt. Zudem doziert Zangger am Museum für Gestaltung in Zürich.